Trialog

Im Trialog gehen Psychiatrieerfahrene, Angehörige und professionell Helfende gleichberechtigt aufeinander zu, um auf Augenhöhe voneinander zu lernen. Ziel ist es, gegenseitige Vorurteile abzubauen, die eigenen Erfahrungen und Anliegen den Anderen verständlich zu machen und einander besser zu verstehen. Dieser Perspektivwechsel ist für alle Beteiligten eine kontinuierliche Herausforderung und es erfordert die Bereitschaft, gewohnte Denkmuster aufzugeben. Gewonnen wird eine allumfassende Sichtweise, die alle Erfahrungsebenen einschließt.