Was ist Recovery?

Erholung nach psychischen Krisen

„Recovery ist ein zutiefst persönlicher, einzigartiger Veränderungsprozess (…). Es ist ein Weg, um ein befriedigendes, hoffnungsvolles und konstruktives Leben (…) zu leben (…) während man gleichzeitig über die katastrophalen Auswirkungen von psychischer Krankheit hinauswächst.“ William A. Anthony, (1993)

Der englische Begriff Recovery bedeutet Genesung oder Erholung. Darunter wird ein Prozess verstanden in dem Betroffene trotz der psychischen Problemen ein zufriedenes und aktives Leben führen können. Recovery ist eine Haltung, die Hoffnung, Selbstbestimmung und Lebenszufriedenheit fördern will. Dabei ist ein ein bewusster Umgang mit Symptomen hilfreich: In welchen Situationen werden diese ausgelöst? Welche Ressourcen helfen mir, im Alltag, in belastenden Situationen und in der Krise? Welche Bewältigungsstrategien habe ich in der Vergangenheit genutzt? Welche Netzwerke stehen mir zur Verfügung und welche sollte ich mir schaffen? Was brauche ich um (trotz meiner Einschränkungen) ein sinnerfülltes, selbstbestimmtes Leben führen zu können? Mit dem Fokus auf das, was uns im Leben Stabilität verleiht, gelingt es Krisen zu vermeiden, abzumildern und zu verkürzen.

Wenn unsere Krisenerfahrung uns darin bestärkt, eigene Bedürfnisse und Grenzen klarer zu formulieren und das eigene Potential weiter auszuschöpfen, erhalten die schmerzhaften und belastenden Krisenerfahrungen die Chance, zu wichtigen Entwicklungsmotoren unseres Wachstums zu werden.